Leibrente berechnen

Wie wird die Leibrente berechnet?

Die Leibrente wird üblicherweise bis zum Tod des Empfängers ausgezahlt. Dadurch kann beispielsweise eine Altersrente noch zusätzlich aufgebessert werden. Falls Sie errechnen möchten in welcher Höhe die Leibrente bei Ihnen anfällt können Sie dies schnell und einfach unten mit dem Online Rechner selbst machen. 

Weiter unten werden die Schritte auch einzeln erklärt wie die Leibrente sich berechnet. Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen rund um die Leibrente bzw. Zeitrente. Treten Sie dazu einfach mit uns in Kontakt

Sie wollen Ihre Immobilie verkaufen und dafür eine Leibrente erhalten?
Fordern Sie Ihr kostenloses und unverbindliches Angebot jetzt an!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (38 Bewertungen, Durchschnitt: 3,66 von 5)

Loading…

1. Geben Sie Ihr Geschlecht und Alter in den Leibrenten Rechner ein

Alter und Geschlecht sind wesentliche Einflußfaktoren für die Berechnung Ihrer Restlebensdauer. Dies ist wichtig um die Dauer und damit auch die Höhe der zukünftigen Leibrentenzahlungen zu bestimmen.

2. Bestimmen Sie den Immobilienwert

Schätzen Sie den Wert Ihrer Immobilie oder lassen Sie den Wert von einem Gutachter oder Sachverständigen schätzen.

3. Wählen Sie den Kapitalzinssatz

Typischerweise wird ein Kapitalzinssatz zwischen 0,5 % und 1,5% gewählt.

4. Soll zusätzlich zur monatlichen Rente ein Einmalbetrag bezahlt werden?

Es gibt beide Möglichkeiten, entweder erhält der Leibrentenberechtigte nur eine monatliche Rente oder auch einen Einmalbetrag in Kombination mit der monatlichen Rente. 

5. Monatskaltmiete

Wählen Sie eine fiktive realistische Monatsmiete aus, die für die Immobilie anfällt. Diese sollte die aktuelle Preisentwicklung im Immobilienmarkt widerspiegeln. 

6. Berechnung der Leibrente

Berechnen Sie Ihre monatliche Leibrente. Dabei wird über die Restlebensdauer und den Kapitalwert der Wohnwert ermittelt und über den Kapitalwert abgezinst. Vom Immobilienwert wird der Wohnwert und auch der Einmalbetrag abgezogen. Der verbleibende Betrag wird dann gleichmäßig als Zahlung über die Restlebensdauer auf monatlicher Basis verteilt. 

*Der Autor übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der bereitgestellten Informationen auf unserer Website. Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Autors kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.
Aktualisiert am 27. September 2020